Musik

Posted on 19. Mai 2011

2



Hachja ich schwelge zur Zeit wieder in Erinnerungen und die RnB Phase gehört vollends dazu. Wenn man auf Youtube alte Stücke sucht, oder die ganz alten CDs rauskramt wird man sofort in eine Zeit zurückgeschleudert. Unschuldige 15 Jahre alt. Erster Alkohol , unschuldige Küsse auf Partys . Hach, und immer dabei RnB bzw. Hip Hop. Seit ich angefangen habe, mich für Musik zu interessieren gab es für mich nichts anderes als Hip Hop, RnB und Soul, naja und Take That ^^. Geändert hat sich das dann als ich nach Köln gezogen bin.

Nicht sofort, wir waren hauptsächlich in RnB Schuppen aus, die einfach nur nervig waren. Billige Weiber in kurzen Röcken und High Heels und Zuhälter Typen die einen schleimig von hinten antanzten. Bah nee das war nix. Ich meine zu RnB und Soul tanzen ist toll,sexy und sinnlich wenn man den richtigen Mann hinter sich hat ! Aber nicht so. Wir kehrten also Nutten und Zuhältern den Rücken und begaben uns auf die Suche nach anderen Clubs,landeten desöfteren in Studentenclubs mit gemischter Musik oder ab und an in Dancehall/Reggae Schuppen. (Aber da vergeht man ja vor Neid wie die Frauen dort ihre Hintern schwingen ^^). Letztendlich blieben wir auf House hängen. Geile Musik, kannst tanzen ohne das dich ein Schleimi von hinten antanzt. Alles gut.

Die House Phase allerdings,war ein recht kurzer Ausbruch in andere Gefilde. Wenn ich jetzt die ganzen Möchtegern Styler sehe, die zu David Guetta und seinen immergleichen Liedern voll abgehen könnte ich mich nur totlachen.

Hm ja und nu? Gehts eher in die rockige Richtung. Dennoch höre ich alles Queerbeet , auch wenn viele diesen Begriff bescheuert finden, ich unterscheide nicht mehr in Musikrichtungen. Wenn mir ein Lied gefällt obs jetzt Rock, Hardcore, Soul oder sonst dergeleichen ist. Hauptsache der Song berührt mich, macht mir gute Laune oder hat eine geile Melodie oder Text.

RnB hat immer noch einen besonderen Stellenwert, einfach weil mich die Musik mit sovielen Erinnerungen verbindet. Ich erinnere mich noch genau, wie ne Freundin und ich uns unterhielten unbedingt mal zu Ushers Nice and Slow Sex haben zu wollen. Ich weiss nicht ob sie es tat. Ich jedenfalls fand, es war genauso wie wir es uns ausmalten 😉 Oder wie wir im Jahre 2001 auf der Couch hockten , Tausende von Tachentüchern verbrauchten und uns die Augen aus dem Kopp heulten, weil unsere Lieblingssängerin Aaliyah gestorben war.

Zu meinen All Time Lieblings Alben gehören jedenfalls auch Confessions von Usher, das letzte Album von Aaliyah und der Soundtrack von You got served

Naja was ich eigentlich sagen will, ich finde es erstaunlich wie sich mein Musikgeschmack verändert hat im Laufe der Jahre . Jetzt kann ich hier sitzen und suche mir je nach Stimmung Lieder raus die mir gefallen, frei davon irgendeiner Gruppe und deren Musik anzugehören .

Bin ja mal gespannt ob ich nicht doch als Omi  im Sessel sitz und mir die Flippers gebe oder so 😉

Advertisements
Posted in: Leben